In Hamburg schaut man hin
29
Oktober 2019

WIR SIND DA,
WENN HAMBURG HINSCHAUT.


Am Dienstag, den 29. Oktober wird die Hamburger Polizei in der Rindermarkthalle St. Pauli
unterschiedliche Deliktsfelder beleuchten und gezielte Präventionsarbeit leisten.

Die sinkenden Kriminalitätszahlen in Hamburg sind mehr als erfreulich.
Neben der Steigerung der uniformierten Präsenz wollen wir jetzt einen
weiteren Schritt für mehr Sicherheit machen, auch um den Bedarfen
nach polizeilicher Ansprechbarkeit und Nähe stärker zu entsprechen.

Mit unserer neuen Kampagne wollen wir das Band zwischen der
Hamburger Bevölkerung und ihrer Polizei stärken.

Ihre Hinweise sind für unsere tägliche Arbeit besonders wichtig. Stellen
Sie Ihre Zweifel zurück und suchen Sie den Kontakt zu Ihrer Polizei.
Nach dem Motto „lieber einmal zu viel als einmal zu wenig“.
Seien Sie da und zeigen Sie: In Hamburg schaut man hin!
Liebe Hamburgerinnen und Hamburger, wir sind Ihr verlässlicher Partner.
Kontaktieren Sie uns - jederzeit.
Der verantwortungsvolle Umgang mit Ihren Anliegen und Hinweisen liegt
uns am Herzen, denn: Wir sind da, wenn Hamburg hinschaut!
Viele von Ihnen kennen das mulmige Gefühl, dass etwas nicht stimmt,
doch nicht immer wird die Polizei angerufen. Oft sind Situationen nicht
eindeutig: Ist es ein Einbrecher oder nur jemand,
der seinen Schlüssel vergessen hat?

SCHAUEN SIE HIN!
GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER, RUFEN SIE DIE POLIZEI!

Hinschauen und Handeln stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl –
weg von der Anonymität in der Großstadt Hamburg,
hin zu einem sorgsamen Miteinander.
Wir wollen Sie alle genauso mit der Kampagne begeistern, wie wir es sind.
Denn: Wir sind da, wenn Hamburg hinschaut.
Ihre Polizistinnen und Polizisten haben zu jederzeit ein offenes Ohr für Sie.

Weitere Informationen sind hier erhältlich:
www.in-hamburg-schaut-man-hin.de
kampagne@polizei.hamburg.de
040 428 65 62 23

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Sa. 10 bis 20 Uhr

EDEKA / ALDI / BUDNI
Mo.-Sa. 8 bis 21 Uhr