Psst. Wir haben eine Geheimwaffel. Und die heißt „Gaufry Waffles“!

Der Name unseres Neuzugangs leitet sich von „Gaufres“ ab, so heißen Waffeln in Belgien. Denn dort ist Gründer Bora auf der Suche nach dem besten Waffelteig Europas hingefahren, um die besten Variationen der Brüsseler und Lütticher Waffeln durchzutesten. Brüsseler Waffeln bestehen aus einem weichen Rührteig während die Lütticher Waffeln mit Hefe und ordentlich Butter zubereitet werden. Dazu kommt als Kick noch Perlzucker, der im Waffeleisen köstlich karamellisiert. Das Ganze wird mit Himbeeren und weißer oder dunkler Schokolade komplettiert. Das Ergebnis ist eine Geschmacks-Disco, die mit den langweiligen Puderzucker-Waffeln, die Eltern beim Schulbasar machen, absolut nichts gemein haben. Tipp: Bora macht die Waffeln auch am Stil. Sehr praktisch zum Mitnehmen und ideal für Kinder. Und natürlich gibt es auch eine vegane Variante!

Doch der studierte Ex-Unternehmensberater hat nicht nur in Europa, sondern weltweit recherchiert nach den besten Waffelrezepten und ist dabei interessanterweise ausgerechnet in Korea auf den heißesten Waffeltrend der Welt gestoßen: „Croffles“. Ein Croffle ist ein Croissant, das nicht im Ofen´, sondern im Waffeleisen zubereitet wird. Aktuell ein extrem beliebtes Fotomotiv für Koreanische Influencer:innen. Und das mit Grund – denn die mit zum Beispiel mit edler Schokolade gespickten Croffles sind eine heiss-fluffige Sensation. Gaufry Waffles ist das erste Konzept in Hamburg, das diesen Mega-Trend im Angebot hat. Für Kinder gibt es auch Mini-Croffles. Und für Erwachsene auch eine herzhafte Variante, das „Crusty Cheese Croffle“.

Gaufry-Waffles_Logo_Shop
Öffnungzeiten: Mo-Sa. 10-20 Uhr