Der Vermittler für unverstandene Kunst.


Wir präsentieren uns als Deutschlands erste Akademie der „wirklich freien“ Künste in Hamburg. In den Räumlichkeiten der Rindermarkthalle erwartet Supporter, Mitglieder, Kunstinteressierte, aber auch Kritiker ein umfangreiches Angebot rund um die urbane Kunst und all ihre Facetten. Wir bieten über Workshops, Ausstellungen und mit einem eigenen Atelier vor allem Jugendlichen und aufstrebenden Talenten einen leichten Einstieg in die Welt von Graffiti und Street Art, um die eigenen Fähigkeiten für diese faszinierende Kunstform und ihren Denkweisen zu entdecken.
„Wir verstehen Street Art
als ernstzunehmende Kunstform..."
Olaf Terhorst

Die Schule wird unterhalten von dem gemeinnützigen Verein „streetart st. pauli karo schanze e.V.“, der sich zum Ziel gesetzt hat, junge Graffiti- und Street Art Künstler und die Entwicklung der Kunstform zu unterstützen, sowie Hamburg als Standort der internationalen Urban Art Szene auszubauen und weiterzuentwickeln. Damit eröffnet die Street Art School ein völlig neues Feld der Kunstvermittlung und geht einen für Hamburg und Deutschland neuen und bislang einzigartigen Weg.

„Wir verstehen Street Art als ernstzunehmende Kunstform und wollen Interessierte begeistern, junge Künstler fördern, sowie die Öffentlichkeit informieren und für kontroversen Gesprächsstoff in Hamburg sorgen“, erklärt Olaf Terhorst, Gründer der Street Art School und erster Vorsitzender des neuen Vereins, seine Motivation. „Der Verein versteht sich als Vermittler für eine oft unverstandene Kunst. Wir wollen die unterschiedlichen Akteure der Szene – dazu gehören auch die Kritiker – in Workshops, Seminaren, Ausstellungen und in unseren Arbeitsräumen zusammenbringen und eine lebendige Diskussion über Ideen, Techniken und Entwicklungen in der Szene ermöglichen und fördern“, so Olaf Terhorst weiter. „Wir wollen Hamburg zu einem DER Zentren für Street Art in der Welt machen.“

Zweck des Vereins ist die „Förderung der Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung, insbesondere bei Jugendlichen“, so die Satzung, die sich die Gründungsmitglieder gegeben haben. Die „Street Art School St. Pauli“ in der Rindermarkthalle soll dabei als Begegnungsstätte dienen, in der vor allem junge Menschen aus dem Stadtteil St. Pauli und den benachbarten Quartieren Karo- und Schanzenviertel, ihr Interesse an Kunst und Kultur der Urban / Street Art vertiefen oder entdecken können. Unter dem Dach der frisch eröffneten Schule fördert der Verein daher zukünftig folgende Punkte:

  • Organisation und Durchführung von Schulungen, Seminaren, lokalen, nationalen und internationalen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen zum Thema Urban / Street Art, „offenen“ Atelierarbeiten

  • Aufbau, Pflege, Präsentation von Kunstsammlungen

  • Ideelle, materielle und finanzielle Unterstützung durch Anmietung von Flächen zur Nutzung für Stree Art im öffentlichen Raum, Bereitstellung und Betrieb von technischen Gerätschaften und Arbeitsmaterialien für Schulungsteilnehmer, insbesondere für Jugendliche aus bedürftigen Familien

  • Die Förderung von aufstrebenden, zukünftigen oder existierenden KünstlerInnen sowie SchülerInnen durch Gewährung von Stipendien


Mit sprühenden Grüßen – stay creative – und lasst Euch nicht erwischen.

Eure Mädels und Jungs von der Street Art School St. Pauli

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Sa. 10 bis 20 Uhr

EDEKA / ALDI / BUDNI
Mo.-Sa. 8 bis 21 Uhr
> mehr

So finden Sie uns

Unser Aktionskalender

In der Rindermarkthalle wird viel geboten! Neben dem perfekten Einkaufserlebnis für den besonderen Anspruch und den täglichen Bedarf gibt es regelmäßig spannende Aktionen.
Hier sind Sie immer bestens informiert!

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31

01 02

03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14

15

16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27

28

29 30